Theater Wolfsburg

Programmänderung: "Kämpfen - Sterben - Auferstehen"

Eine theatrale Unterhaltung über Shakespeare mit Norbert Kentrup u.a.

William Shakespeare starb vor 400 Jahren in seinem Geburtsort Stratford-upon-Avon mit gerade mal 52 Jahren. Seine Dramen haben ihn jedoch unsterblich gemacht, denn sie handeln von Lebensthemen, die uns bis heute berühren. In Shakespeares Figuren, ihren Kämpfen um Liebe, Gerechtigkeit und Anerkennung, ihren Leidenswegen und Todesängsten, aber auch in ihren magisch anmutenden Neuanfängen erkennen wir uns alle wieder.

In einer wissensreich-musikalisch-theatralen Unterhaltung führen die Dramaturgin Vanessa Schormann, der Schauspieler Norbert Kentrup und der Musiker Florian Schwartz einen Dialog zu Shakespeare und seinem Einfluss auf unser Leben, unsere Gedanken und Emotionen. Die Drei haben Shakespeares Werk und Theater intensiv erforscht und über viele Jahre hinweg erlebt. Mit einer ungewöhnlichen Mischung aus Vortrag, Schauspiel und Gesprächskonzert laden sie zu einer Wanderung durch das "Gebirge" Shakespeare ein.

Mit emotionalen dramatischen Abgründen, breiten Wegen, schmalen Pfaden, verblüffenden wissensreichen Aussichtspunkten und vor allem einer musikalischen Reise durch das Shakespeare Firmament von Sonnenaufgang bis zum Untergang. Ein unterhaltsamer Themen-Trip durch den Shakespeare-Kosmos von Kämpfen, Sterben und Auferstehen.

mit Norbert Kentrup, Vanessa Schormann und Florian Schwartz

Shakespeare und Partner, Berlin

Bildnachweis: Shakespeare und Partner, Berlin

Termine Spielort Karten
Do 26.04.2018
um 20.00 Uhr
» ics Hinterbühne

NEU! ICS-DOWNLOAD FÜR IHREN KALENDER

Mit der Funktion ics-Download können Sie einzelne Vor­stellungs­termine oder ein gesamtes Abonnement in fast jedes aktuelle Kalender­programm übertragen.

Nutzen Sie bitte für Ihre Auswahl die blau markierten ics-Verlinkungen.

Karteninfo

Der Online-Kartenverkauf für die Spielzeit 2018/2019 startet am 01. September 2018!
Richten Sie Ihre Kartenwünsche bitte an karten@theater.wolfsburg.de oder telefonisch an 05361 2673-38.