Theater Wolfsburg

Hänsel und Gretel

Märchenoper von Engelbert Humperdinck

Die erste große musikalische Adaption eines Märchenstoffs, die sich bis heute in ungebrochener Tradition auf den Spielplänen der Opernhäuser behauptet, hat Humperdinck mit „Hänsel und Gretel“ 1893 geschaffen. Damit ist ihm eine Familienoper par excellence gelungen. Das liegt nicht nur an der klanglichen Gestaltung mit volkstümlichen Melodien und spätromantischer Orchestersprache, sondern auch an der poetischen Fantasie des Werkes.

Engelbert Humperdincks Kombination des alten Grimmschen Hausmärchenstoffes mit spätromantisch-opulenter Musik in der Tradition Richard Wagners zieht seit nunmehr über hundert Jahren die kleinen und großen Zuschauer gleichermaßen in ihren Bann. Ihre große Beliebtheit verdankt die idyllische Märchenoper nicht zuletzt der Mischung aus spätromantischer Orchestersprache und schlichten Volksliedern wie „Suse, liebe Suse“ oder „Ein Männlein steht im Walde“.

Die neue Detmolder Inszenierung ist kostümmäßig um 1830 angesiedelt, eine humorvolle, ganz und gar nicht angestaubte Produktion. So etwa ist die Hexe in der Nähe des Steampunks angesiedelt, die jungen Besucher wird das besonders freuen!

Inszenierung: Guta N. Rau
Musikalische Leitung: György Mészáros

Landestheater Detmold

Bildnachweis: Klaus Lefebvre

Termine Spielort Karten
So 03.12.2017
um 19.00 Uhr
bis ca. 21.10 Uhr
» ics Großes Haus Karten

NEU! ICS-DOWNLOAD FÜR IHREN KALENDER

Mit der Funktion ics-Download können Sie einzelne Vor­stellungs­termine oder ein gesamtes Abonnement in fast jedes aktuelle Kalender­programm übertragen.

Nutzen Sie bitte für Ihre Auswahl die blau markierten ics-Verlinkungen.

Karteninfo

Der Online-Kartenverkauf für die Spielzeit 2017/2018 startet am 01. September 2017!
Richten Sie Ihre Kartenwünsche bitte an karten@theater.wolfsburg.de oder telefonisch an 05361 2673-38.