Theater Wolfsburg

die Analphabetin, die rechnen konnte

Komödie von Jonas Jonasson

Nach „Der Hundertjährige, der aus dem Fensters stieg …“ erzählt Jonasson nun die Geschichte der jungen Afrikanerin Nombeko. Dabei geht es um nichts Geringeres als noch einmal die Welt zu retten. Oder zumindest einen Teil von Schweden. Dazu braucht es eine emigrierte Schwarzafrikanerin, schwedische Zwillingsbrüder mit sehr unterschiedlichem Intelligenzquotienten und eine zornige Frau, die eigentlich auf alles zornig ist, was in Schweden nicht links von linksradikal ist. Ach ja, und natürlich eine Atombombe, die braucht es bei Jonasson auch wieder …

Mit Tempo und Humor wird die Geschichte der Südafrikanerin Nombeko erzählt, die eben sehr gut rechnen kann und daher zur unfreiwilligen Leiterin eines Atomwaffenstützpunktes wird. Durch einen Zufall wird eine Bombe nach Schweden nachgeschickt, wo Nombeko Zuflucht vor der weißen Minderheit ihrer Heimat sucht. Eine irre Flucht beginnt vor den Mossad-Agenten A und B, zusammen mit Holger, Holger und dessen Freundin Celestine und am Ende gar mit dem Ministerpräsidenten Schwedens und dem König selbst.

Mit Lennora Esi, Dirk Hoener, Georg Münzel, Theresa Horeis, Frank Roder, Sebastian Frau, Olaf Paschner und Kathrin Gerken
Inszenierung: Axel Schneider

Altonaer Theater, Hamburg

Bildnachweis: Burgfestspiele Jagsthausen

Termine Spielort Karten
So 24.03.2019
um 18.00 Uhr
» ics Großes Haus Karteninfo

NEU! ICS-DOWNLOAD FÜR IHREN KALENDER

Mit der Funktion ics-Download können Sie einzelne Vor­stellungs­termine oder ein gesamtes Abonnement in fast jedes aktuelle Kalender­programm übertragen.

Nutzen Sie bitte für Ihre Auswahl die blau markierten ics-Verlinkungen.

Karteninfo

Der Online-Kartenverkauf für die Spielzeit 2018/2019 startet am 01. September 2018!
Richten Sie Ihre Kartenwünsche bitte an karten@theater.wolfsburg.de oder telefonisch an 05361 2673-38.