AKTUELLES

Online-Show „100 JAHRE FELLINI – Eine Hommage zum Jubiläum des Maestro"

Der wahrscheinlich berühmteste italienische Regisseur der Welt, der im vergangenem Jahr 100 Jahre alt geworden wäre.

 

„Ich mache keine Filme“, sagte FedericoFellini, „um Thesen zu diskutieren oder um Theorien zu erörtern. Ich mache Filme auf die gleiche Weise, wie ich einen Traum lebe, der faszinierend ist, solange er geheimnisvoll und anspielungsreich bleibt, aber riskiert, fade zu werden, wenn er zu erklären versucht wird".

Ein Träumer, ein Visionär, ein großartiger Erzähler, jemand, der die Fähigkeit besaß, Italien gleichermaßen mit seinen Tugenden und Lastern darzustellen. Das alles war Federico Fellini, der wahrscheinlich berühmteste italienische Regisseur der Welt, der im vergangenem Jahr 100 Jahre alt geworden wäre.

Die Italienische Konsularagentur Wolfsburg und wir freuen uns, die jahrelange Zusammenarbeit fortzuführen und widmen dem Mann mit dem roten Schal und dem Filzhut eine Online Show „100 JAHRE FELLINI – Eine Hommage zum Jubiläum des Maestro“ am 24. April.

Die Show sollte ursprünglich im Oktober 2020 stattfinden. Da nun auch der geplante Nachholtermin nicht vor Publikum realisiert werden kann, präsentieren wir euch eine digitale Veranstaltung. Der YouTube-Link zur Aufführung, im italienischen Nuovo Teatro Faraggiana aufgenommen, wurde am 24. April, um 20 Uhr, hier und auf der Webseite der Italienischen Konsularagentur ausschließlich während der Dauer der Aufführung veröffentlicht. Vielen Dank an all die Interessierten die zugeschaltet haben!

Surreal, poetisch, autobiografisch – das sind die Werke des im Jahre 1920 geborene Federico Fellini. Mit Filmen wie „La Strada“, „Achteinhalb“, „La Dolce Vita“ und „Amarcord“, die von der einzigartigen Musik von Nino Rota untermalt sind, schuf Federico, wie er sich gerne einfach rufen ließ, ein Meisterwerk nach dem anderen, und schrieb damit Filmgeschichte.

Es waren viele namenhafte Schauspieler, wie Marcello Mastroianni, Anita Eckberg und Giulietta Masini, die Fellinis Aufmerksamkeit genossen. Aber weil es in seinen Filmen Hunderte von Figuren gibt, erhielten auch viele unbekannte Laiendarsteller eine kleine Rolle. Seine Sets wurden oft nachts in den Straßen des Zentrums von Rom aufgestellt und entwickelten sich zu einer Art gesellschaftlichen Fests, das Politiker, Journalisten und Freunde auf der Durchreise anzog. Die ganze Stadt beteiligte sich freudig am Bau eines seiner Meisterwerke.

Das TEATRO BLU, unter der Regie von Silvia Priori e Roberto Gerbolès, ehrt in Zusammenarbeit mit dem außergewöhnlichen Athletic Dance Theatre KATAKLÒ den Maestro Fellini mit einer verträumten, magischen, leidenschaftlichen, teils lebendigen und teils melancholischen Reise. Das Ergebnis, das nun als Online-Veranstaltung präsentiert wird, ist ein musikalisches Märchen, voll von fantastischen Figuren aus Fellinis Filmen, das seinem traumhaften und doch so irdischen Universum gleichkommt.

Das TEATRO BLU, eine durch die Region Lombardei anerkannte Institution und für die Organisation unterschiedlicher Theaterfestivals mehrmals vom ehemaligen Staatspräsidenten Italiens Giorgio Napolitano mit einem Verdienstorden geehrt, wurde von Silvia Priori und Daniele Finzi Pasca gegründet. Heute arbeitet das Theater, das im letzten Jahr sein 30-jähriges Jubiläum gefeiert hat, mit internationalen Künstlern zusammen und hat zahlreiche Shows produziert, die in ganz Europa realisiert werden.

Das Athletic Dance TheatreKATAKLÒ, von Giulia Staccioli gegründet und seit mehr als 25 Jahren auf dem gesamten Globus aktiv, ist international für den hohen künstlerischen Wert ihrer Produktionen anerkannt und macht sich dank der eifrigen Zusammenarbeit mit den Italienischen Kulturinstituten und dem Italienischen Außenministerium bei Veranstaltungen, Festivals und Events außerhalb der nationalen Grenzen zu einem Sprecher der italienischen Kultur in der Welt. Durch die unverkennbare und spektakuläre Fusion von Tanz, akrobatischer Athletik, Humor, Kostümen und Lichtinstallationen, gelingt es KATAKLÒ, surreale Szenarien zu komponieren, Illusionen zu schaffen und die Vorstellungskraft herauszufordern.

Eine Veranstaltung der Italienischen Konsularagentur Wolfsburg in Kooperation mit dem Scharoun Theater