AKTUELLES

Positive Nachricht für die Kultur

Spende des Theaterring Wolfsburg ans Theater

Wir danken den über 1.000 Mitgliedern des Theaterrings: kurz vor Weihnachten erhält das Scharoun Theater ein ganz besonderes Geschenk!

Der Theaterring Wolfsburg spendet insgesamt 25.000 €, davon sogar zwei Einzelspenden über 1.000 €.

 

2.000 € davon gehen an das Hallenbad, in dem die Vorstellungen des Jungen Theaters stattfinden. Seit Jahren pflegen wir mit dem Hallenbad eine enge Koperation.

Dorothea Frenzel, Vorsitzende des Theaterrings, nutzte die leere Kulisse des Theatersaals für Ihre mit der Spende verknüpfte Botschaft: „Wir danken unseren zahlreichen Mitgliedern für Ihre Unterstützung, mit der wir diesen großen Förderbeitrag an das Theater überhaupt erst leisten können. Und diese Spende ist in diesen Zeiten wichtiger denn je: wir setzen damit ein Zeichen, wie wichtig für uns der Theaterbetrieb als ein Ort der Unterhaltung und Begegnung ist. Das Theater wird von Eltern, Lehrern und Kindern gleichermaßen schmerzlich vermisst und soll auch in Zukunft weiterleben. Wir möchten mit unserer Spende eine positive Nachricht im Kulturbereich verbreiten und Freude darauf machen, was uns hoffentlich schon bald wieder erwartet. Die Veranstaltungen des Jungen Theaters im Hallenbad sind eine jahrelang bestehende Tradition, die von uns daher ebenso gefördert werden muss.“

Intendant Dirk Lattemann bedankte sich mit großer Freude für diese große Summe: „Der Theaterring steht uns als verlässlicher Partner seit Jahren zur Seite. In den vergangenen Jahren konnten wir durch dessen Spende u.a. Sitzbänke im Foyer, einen neuen Theaterbulli oder die Generalüberholung unseres Flügels finanzieren. Unter den momentanen Umständen wollen wir die heutige Spende allerdings in notwendige Infrastruktur innerhalb des Betriebes investieren. Aufgrund von Kurzarbeit und Homeoffice wird das Geld vor allem für die digitale Grundausstattung des Theaters wie Laptops, Kameras, Mikrofone etc. gesteckt, um auch von zuhause aus arbeitsfähig bleiben zu können.“

Ebenso für die Infrastruktur seines Veranstaltungsortes möchte Frank Rauschenbach vom Hallenbad die Spende einsetzen: „Auf Theatervorstellungen sind wir technisch nicht so gut vorbereitet wie das Theater. Daher wollen wir mit dem gespendeten Geld weitere Scheinwerfer sowie dazugehöriges Equipment wie Kabel anschaffen, um u.a. die Veranstaltungen des Jungen Theaters technisch besser unterstützen zu können. Aber auch eine neue Beamertechnik für Projektionen schwebt uns schon seit langem vor.“