Theater Wolfsburg

Metropolis Orchester Berlin: "Nosferatu"

Filmkonzert

Als erstes und einzigartiges Kino-Orchester des 21. Jahrhundert lässt das Metropolis Orchester Berlin die verloren geglaubte Tradition von Orchestermusik im Kino wieder auferstehen. Gegründet von dem Dirigenten Burkhard Götze und stummfilmbegeisterten Berliner Musikern, prägt das Ensemble die Stummfilmszene der Hauptstadt, setzt Maßstäbe im Bereich der lebendigen Stummfilmpflege und läutete die Renaissance eines vergessenen Musikgenres ein – der Kinomusik!

„Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens“ ist ein deutscher Spielfilm aus dem Jahr 1922 von  Friedrich Wilhelm Murnau in fünf Akten. Der Stummfilm ist eine – nicht autorisierte – Adaption von Bram Stokers Roman Dracula und erzählt die Geschichte des Grafen Orlok (Nosferatu), eines Vampirs aus den Karpaten, der in Liebe zur schönen Ellen entbrennt und Schrecken über ihre Heimatstadt Wisborg bringt. Der Film sollte nach einem verlorenen Urheberrechtsstreit 1925 vernichtet werden, überlebte aber in unzähligen Schnittversionen.

Dirigent: Helmut Imig

Metropolis Orchester Berlin

Im Rahmen des Filmfest Braunschweig vom 02.11. – 07.11.2020

Konzerteinführung: 15.15 Uhr und 19.15 Uhr, Großes Haus (Martin Weller)

Programm:

„Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens“ von Friedrich Wilhelm Murnau

Metropolis Orchester Berlin

Bildnachweis: Leonard Leesch

Termine Spielort Karten
Sa 07.11.2020
um 16.00 Uhr
» ics Großes Haus Karteninfo
Sa 07.11.2020
um 20.00 Uhr
» ics Großes Haus Karteninfo

NEU! ICS-DOWNLOAD FÜR IHREN KALENDER

Mit der Funktion ics-Download können Sie einzelne Vor­stellungs­termine oder ein gesamtes Abonnement in fast jedes aktuelle Kalender­programm übertragen.

Nutzen Sie bitte für Ihre Auswahl die blau markierten ics-Verlinkungen.

Karteninfo

Karten erhalten Sie per:

Theaterkasse: Di-Fr 10-18 Uhr und Sa 10-14 Uhr, Porschestraße 41D

Mail: karten@theater.wolfsburg.de

Tel. 05361 2673-38.

Der Online-Kartenverkauf ist aufgrund der Corona-Pandemie eingeschränkt. Um die Abstandsregelung (1 m) einhalten zu können, ist eine Platzierung durch unsere Theaterkasse erforderlich.

Wir hoffen, Ihnen diesen Service so schnell wie möglich wieder anbieten zu können.