Theater Wolfsburg

Staatsorchester Braunschweig und Martin Grubinger: „Der Magier"

Konzert

Achtung: Programmänderung!

Statt des angekündigten Stücks "The tears of Nature" von Tan Dun wird Martin Grubinger das Stück „Conjurer“ – Konzert für Percussion und Orchester (2007) des amerikanischen Komponisten John Corigliano spielen.

Der amerikanische Komponist John Corigliano wurde bereits mit allen wichtigen Musikpreisen der Welt geehrt: seine erste Filmmusik zum Film "Der Höllentrip" wurde 1981 für den Oscar nominiert. 1999 erhielt er einen kanadischen Genie Award und einen Prix Jutra für die Filmmusik in "Die rote Violine" sowie einen Oscar. 2001 erhielt er für seine zweite Sinfonie den Pulitzer-Preis für Musik. 2009 bekam er einen Grammy für "Mr. Tambourine Man: Seven Poems of Bob Dylan".

Corigliano stand im Falle seines von der Schlagwerkerin Evelyn Glennie bereits 1999 in Auftrag gegebenen Percussion -Konzerts "Conjurer", das erst 2008 zur Premiere kam, vor einer großen Herausforderung und stellte sich mehrere Fragen: "Wie kann ich ein Konzert für einen Solo-Percussionisten schreiben, der viele verschiedene Instrumente spielt und trotzdem immer klar als Solist erkennbar ist (auch, wenn man die Augen schließt), wie ein Werk schaffen, in dem wirkliche Melodien vorkommen, die vom Solisten und nicht vom Orchester eingeführt werden?" Corigliano kam auf die Idee, allen drei Sätzen jeweils eine Solokadenz voranzustellen, die jeweils einen Schlagwerkbereich (Holz-, Metall- und Fellinstrumente) vorstellten. Der Solist ist dem Komponisten zufolge der Magier, und die Instrumente aus Holz, Metall und Fell sind die Gegenstände, die er durch sein Schlagen oder Streichen zum Leben erweckt. Sie werden magisch. Aus diesem Grund benannte er sein ursprünglich „Triple Play“ getauftes Percussion-Konzert in „Conjurer“ (engl.: Magier/Zauberkünstler) um.

Mussorgski komponierte seinen Klavierzyklus „Bilder einer Ausstellung“ unter dem Eindruck einer Gedenkausstellung. Die geradezu naturalistische, in manchen harmonischen und koloristischen Details den Impressionismus vorwegnehmende Komposition forderte eine Orchestrierung geradezu heraus. In der Orchesterfassung von Maurice Ravel gehört das Werk zu den populärsten Stücken des Konzertsaals.

Technische Perfektion, Spielfreude und musikalische Vielseitigkeit machen Martin Grubinger zum vielleicht besten Multipercussionisten der Welt. In besonderer Weise hat sich der Österreicher darum verdient gemacht, das Schlagwerk als Soloinstrument in den Mittelpunkt des klassischen Konzertbetriebs zu stellen.

Programm:

John Corigliano: „Conjurer“ – Konzert für Percussion und Orchester (2007)
Modest Mussorgski: „Bilder einer Ausstellung“ (Orchestrierung von Maurice Ravel)

Solist: Martin Grubinger, Percussion
Dirigent: Ariel Zuckermann
Staatsorchester Braunschweig
Konzerteinführung: 19.15 Uhr, Großes Haus (Martin Weller)

Bildnachweis: Grubinger: Simon Pauly; Zuckermann: FBroede

Termine Spielort Karten
Di 16.10.2018
um 20.00 Uhr
» ics Großes Haus Karten

NEU! ICS-DOWNLOAD FÜR IHREN KALENDER

Mit der Funktion ics-Download können Sie einzelne Vor­stellungs­termine oder ein gesamtes Abonnement in fast jedes aktuelle Kalender­programm übertragen.

Nutzen Sie bitte für Ihre Auswahl die blau markierten ics-Verlinkungen.

Karteninfo

Der Online-Kartenverkauf für die Spielzeit 2018/2019 startet am 01. September 2018!
Richten Sie Ihre Kartenwünsche bitte an karten@theater.wolfsburg.de oder telefonisch an 05361 2673-38.