Theater Wolfsburg

Walter Sittler spielt Erich Kästner: Als ich ein kleiner Junge war

Eine Geschichte für Erwachsene

Es ist Weihnachten. Der letzte König von Sachsen spaziert allein durch die abendlich funkelnde Prager Straße und bleibt nachdenklich vor den schimmernden Schaufenstern stehen. Für Kinderkleider und Spielwaren interessiert er sich am meisten. Es schneit. In den Läden glitzern die Christbäume. Und die Passanten stoßen sich an und flüstern: „Der König!“. Er ist einsam.

Weihnachtlich beginnt die autobiographische Erzählung Erich Kästners über seine Kindheit. Walter Sittler spielt Kästner in einem grandios inszenierten Monolog. Die Situation: ein Raum, Ende der vierziger Jahre in irgendeiner deutschen Stadt. Sieben Menschen, ein Schriftsteller und sechs Musiker, die hier gestrandet sind. Während der große deutsche Autor mit den Augen eines Erwachsenen und mit dem Herzen eines Kindes aus dem Füllhorn seiner Erinnerungen zu erzählen beginnt, setzen sich die Musiker nach und nach an ihre Instrumente, begleiten die Geschichten, kommentieren sie, treiben sie voran. Es sind nachdenkliche Erinnerungen an das Leben eines kleinen Jungen, der den Launen eines verrückten Jahrhunderts mit kindlicher Gradlinigkeit und voller Lebensfreude entgegen getreten ist. Und man ist verwirrt: so vieles hat sich geändert im Verlauf der letzten hundert Jahre – und fast alles ist gleich geblieben!

Ein stilles Meisterwerk über die Kraft des Erinnerns. Eine grandios inszenierte Erzählung. Aus immer wiederkehrenden Erzählphasen wachsen kleine Szenen, nicht theaterhaft dramatisiert, sondern zusammengehalten ausschließlich durch eine Architektur aus Sprache, Musik und Schauspiel.

Walter Sittler, Martin Mühleis und Libor Sima wurden für die Produktion mit dem renommierten Erich-Kästner-Literatur-Preis ausgezeichnet.

Walter Sittler
Als jüngstes von acht Kindern wurde Walter Sittler Anfang der 1950er Jahre in Chicago, USA, geboren.
Ab 1959 verbrachte er seine Schulzeit in verschiedenen deutschen Internaten, lebte dann bei seiner Schwester in Lima/Peru und beschloss nach seiner Rückkehr, Medizin zu studieren. Die Wartezeit auf einen Studienplatz überbrückte er als Pfleger in verschiedenen Kliniken. Für eine Schauspielausbildung (an der Otto-Falckenberg-Schule) entschied er sich ganz spontan. Im Anschluss hatte er feste Engagements am Nationaltheater Mannheim und am Staatstheater Stuttgart.
Dem Fernsehpublikum wurde Walter Sittler durch seine Serienhauptrollen in „Girl Friends“ und „Nicola“ bekannt. Er spielte zahlreiche Hauptrollen in Fernsehfilmen und gilt als einer der beliebtesten Fernseh-schauspieler unserer Zeit im deutschsprachigen Raum. Seit 2007 spielt er die Titelfigur in der erfolgreichen ZDF-Reihe „Der Kommissar und das Meer“. Neben seiner künstlerischen Arbeit erhebt er regelmäßig seine Stimme zu gesellschaftspolitisch relevanten Fragen und überzeugt durch sein Engagement für Bildung und Demokratie.

Mit Walter Sittler und sechs Musikern
Musikalische Leitung: Libor Sima
Inszenierung: Martin Mühleis

Bildnachweis: Jennifer Sittler

Termine Spielort Karten
Fr 14.12.2018
um 20.00 Uhr
bis ca. 21.50 Uhr
» ics Großes Haus

NEU! ICS-DOWNLOAD FÜR IHREN KALENDER

Mit der Funktion ics-Download können Sie einzelne Vor­stellungs­termine oder ein gesamtes Abonnement in fast jedes aktuelle Kalender­programm übertragen.

Nutzen Sie bitte für Ihre Auswahl die blau markierten ics-Verlinkungen.

Karteninfo

Der Online-Kartenverkauf für die Spielzeit 2018/2019 startet am 01. September 2018!
Richten Sie Ihre Kartenwünsche bitte an karten@theater.wolfsburg.de oder telefonisch an 05361 2673-38.