Theater Wolfsburg

Literarisches & Lukullisches

Lesung in Kooperation mit dem Theaterring Wolfsburg e.V.

In erfolgreicher Tradition steht mittlerweile die Veranstaltungsreihe "Literarisches & Lukullisches", die in Kooperation mit dem Theaterring Wolfsburg durchgeführt wird. Intendant Rainer Steinkamp liest aus dem Buch „Raumpatrouille“von Matthias Brand. Die Veranstaltung wird am Mittwoch, 20. März 2019 um 19:30 Uhr wieder im Foyer des Scharoun Theaters stattfinden.

Man kennt den Schauspieler Matthias Brandt unter anderem als feinsinnigen TV-Kommissar Hanns von Meuffels aus dem "Polizeiruf 110". Doch nicht nur der Umstand, ein beliebtes Fernsehgesicht zu sein, hat ihn prominent werden lassen, sondern auch sein biografischer Hintergrund: Er ist der jüngste Sohn von Ex-Bundeskanzler Willy Brandt und dessen Gattin Rut. Was bedeutete das für den jungen Matthias? Mit dem Abstand von mehr als vier Jahrzehnten durchstreift er in seinem literarischen Debüt "Raumpatrouille" seine Kindheit und frühe Jugend in der damaligen Bundeshauptstadt Bonn. Brandt schreibt - nicht selten mit sanfter Selbstironie - über die kleinen Dinge: über sein Großwerden Ende der 60er und Anfang der 70er Jahre, eine mondlandungsbegeisterte Zeit, an die viele seiner Altersgenossen streckenweise ähnliche Erinnerungen haben dürften. Allerdings: Wer wuchs schon bewacht von Leibwächtern in der großen Kanzlervilla auf dem Bonner Venusberg auf? Wer trank schon als Dreikäsehoch mit dem zweiten Staatsoberhaupt der BRD, Heinrich Lübke, Kakao und stierte mit ihm gemeinsam schweigend aus dem Fenster? Und wer musste sich schon von nervigen Boulevard-Fotografen zusammen mit den Eltern auf einer Kirmes als Vorzeige-Familie in Szene setzen lassen? Matthias Brand schildert Erlebnisse, wie das mit dem gelegentlich bissigen Hund „Gabor“, mit mysteriösen Postboten und kriegsbeschädigten Religionslehrern oder mit dem eigenartigen Arbeitskollegen des Vaters, Herrn Wehner, mit einem Hausmeister und einem Chauffeur. Und es geht um die geheimnisumwobenen aber geliebten Eltern. Eine Kindheit, zu der neben Abenteuer und Hochstapelei auch Phantasie, Gefahr und Einsamkeit gehörten. Den 14 Geschichten seines Buches stellt Matthias Brandt voran: "Alles, was ich erzähle, ist erfunden. Einiges davon habe ich erlebt. Manches von dem, was ich erlebt habe, hat stattgefunden". Ob wahr oder teilweise erfunden, er versteht sich auf jeden Fall darauf, bildhaft und gut nachvollziehbar über seine Erlebnisse von früher zu berichten - reflektiert, doch ohne dabei zu psychologisieren. Matthias Brandt ist nicht nur ein herausragender Schauspieler, sondern auch ein großartiger Schriftsteller. Wir dürfen gespannt sein, welche Geschichten sich Rainer Steinkamp für seinen Hörerkreis ausgesucht hat.

Den lukullischen Teil der Veranstaltung übernimmt das Team der Cafeteria unter der Leitung von Anja und Andreas Riemann. Das leichte Abendbuffet mit italienischen Spezialitäten ist im Eintrittspreis enthalten.

Karten zu 18,- €/ 15,- € (für Theaterringmitglieder) gibt es ausschließlich im Vorverkauf!

In Kooperation mit dem Theaterring Wolfsburg e.V.

Termine Spielort Karten
Mi 20.03.2019
um 19.30 Uhr
bis ca. 21.30 Uhr
» ics

NEU! ICS-DOWNLOAD FÜR IHREN KALENDER

Mit der Funktion ics-Download können Sie einzelne Vor­stellungs­termine oder ein gesamtes Abonnement in fast jedes aktuelle Kalender­programm übertragen.

Nutzen Sie bitte für Ihre Auswahl die blau markierten ics-Verlinkungen.

Karteninfo

Verehrte Theaterbesucher,

der Kartenfreiverkauf sowie der Online-Kartenverkauf startet ab Dienstag, 13. August 2019!

Karten können Sie dann online bestellen sowie in unserer Theaterkasse, Porschestraße 41D von Di bis Fr von 10-18 Uhr und Samstag von 10-14 Uhr erhalten.

Richten Sie Ihre Kartenwünsche bitte an karten@theater.wolfsburg.de oder telefonisch an 05361 2673-38.