Theater Wolfsburg

Beethoven und Orff-Programm (UA)

Im Wald | Tanzende Faune | Stimmenstarhl Trio | Unsterbliche Geliebte

Hinweis: Die ursprünglich geplante Vorstellung von "Bernstein Celebration" der Jon Lehrer Dance Company kann leider aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie geplant stattfinden. Wir bieten Ihnen stattdessen das "Beethoven und Orff-Programm" des Bayerischen Juniorballetts, München (ehem. Bayerisches Staatsballett II). 

Eine seltene Begegnung - Zwei bemerkenswerte Geburtstage in 2020, der 250. des Titanen Ludwig van Beethoven und der 125. des Altbayern Carl Orff, inspirierten die Choreografen Jörg Mannes und Martina La Raggione zu der reizvollen Kombination von Beethovens Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur und Orffs Jugendwerk „Tanzende Faune“ von 1914.

Versonnen und zögerlich kommt Beethovens vielleicht größtes Klavierkonzert daher, ohne dem Klavier die Protagonistenrolle zuzuweisen. Der große Zauber dieses Konzerts geht von seinem Andante aus, von jenem langsamen Satz, den Robert Schumann das „groß-geheimnisvolle Adagio“ nannte. Mit seiner atmosphärischen Dichte läutet es eine neue Ära in der Gattung Solokonzert ein und ist mit seiner Reife eine Herausforderung für eine bewegende Choreografie, die sich auch an Beethovens geheimnisvolle „Unsterbliche Geliebte“ erinnern möchte.

Beseelt von Debussys gefeiertem „Prélude à l’après – midi d‘un faune“,  das 1912 als skandalträchtige Ballettfassung in Paris hohe Wellen geschlagen hatte, komponierte der erst 18 jährige Carl Orff „Die tanzenden Faune“. Orff selbst hat dem avantgardistischen Stück den Untertitel „Orchester-Spiel“ gegeben und darauf hingewiesen, dass es sich bei den Tanzenden Faunen um ein „verkapptes Tanzstück für die Bühne“ handele.

Mit imposanten, raumeinnehmenden Kostümen, mechanisch-anmutendem Tanzvokabular und dem abstrakten Charme der Bauhaus-Tänze lässt das Ensemble des Bayerischen Staatsballetts II [heute: Bayerisches Junior Ballett München] mit Bohners Werk Tanzgeschichte neu aufleben. (Theaterkompass, 30.05.2014)

Im Wald

Choreografie: Xin Peng Wang
Musik: Camile Pépin

Tanzende Faune *Arbeitstitel

Choreographie: Martina La Ragione
Musik: Carl Orff

Stimmenstrahl Trio

Choreografie: Maged Mohammed
Musik: Jacopo Salvatori, Sergei Rachmaninoff

Unsterbliche Geliebte *Arbeitstitel

Choreografie: Jörg Mannes
Musik: Ludwig van Beethoven

Stilrichtung: neoklassisch/zeitgenössisch

Künstlerische Leitung: Ivan Liška
Botschafterin des BJBM: Dr. h.c. Irène Lejeune

Uraufführung anlässlich des Beethoven-/Orff-Jahres 2020 im Rahmen einer Matinee der Heinz-Bosl-Stiftung im Nationaltheater München bzw. im Kloster Andechs.

Bayerisches Junior Ballett München (BJMB), (ehem. Bayerisches Staatsballett II)

Bildnachweis: Bayerisches Junior Ballett

Termine Spielort Karten
So 29.11.2020
um 18.00 Uhr
» ics Großes Haus Vorstellung fällt leider aus!

NEU! ICS-DOWNLOAD FÜR IHREN KALENDER

Mit der Funktion ics-Download können Sie einzelne Vor­stellungs­termine oder ein gesamtes Abonnement in fast jedes aktuelle Kalender­programm übertragen.

Nutzen Sie bitte für Ihre Auswahl die blau markierten ics-Verlinkungen.

Karteninfo

Karten erhalten Sie per:

Theaterkasse: Di-Fr 10-18 Uhr und Sa 10-14 Uhr, Porschestraße 41D

Mail: karten@theater.wolfsburg.de

Tel. 05361 2673-38.

Der Online-Kartenverkauf ist aufgrund der Corona-Pandemie eingeschränkt. Um die Abstandsregelung (1 m) einhalten zu können, ist eine Platzierung durch unsere Theaterkasse erforderlich.

Wir hoffen, Ihnen diesen Service so schnell wie möglich wieder anbieten zu können.