Theater Wolfsburg

Sommernachtstraum! - Eine Shakespeare-Revue

mit Dominique Horwitz

Nicht nur aus Film und Fernsehen kennt man ihn. Sein ausgeprägtes Gespür für Musik macht Dominique Horwitz zu einem der gefragtesten Künstler des musikalisch-literarischen Genres. Mehrmals schon hat er dieses Talent bravourös im Scharoun Theater unter Beweis gestellt, zuletzt in „Me and the Devil“.
Nun hat der Schauspieler gemeinsam mit den Musikern der lautten compagney, der Sopranistin Marielou Jacquard und der Puppenspielerin Suse Wächter Songs und Bühnenmusiken aus der Shakespeare-Zeit (u. a. von Dowland, Scheidt und Purcell) einstudiert und sie in eine furiose musikalische Revue verwandelt, die die Zuschauer zu eigenen Träumen verführt. Ein ganz eigenes Sommernachtstraum-Elfenreich entsteht, in dem Puck und Titania auf seltsame Geister der Zeitgeschichte treffen. So sitzt Sigmund Freud am Klavier und Michael Jackson tritt in schwarzer und weißer Gestalt auf. Diese Inszenierung lässt Traum und Realität genauso miteinander verschmelzen wie die schauspielerischen mit den musikalischen Elementen. In diesem Sommernachtstraum darf jede und jeder mitspielen und mitträumen.

Zettel – der Handwerker mit dem Eselskopf – meint: „Ein sehr gutes Stück Arbeit, ich sag’s euch! und lustig!“ Ein echter Sommernachtstraum eben...

Dominique Horwitz
wird 1957 in Paris geboren. Mit 20 Jahren ist er bereits im Kino zu sehen mit Peter Lilienthals „David“. 1978 gibt es ein kabarettistisches Zwischenspiel im Berliner CaDeWe (Cabaret des Westens). Theaterengagements folgen, zunächst in Tübingen, dann München und Hamburg, wo er am Thalia Theater in der Hauptrolle des Musicals „The Black Rider“ in der Regie von Robert Wilson Triumphe feierte. Und spätestens 1992 mit Josef Vilsmaiers „Stalingrad“, in dem Horwitz die Hauptrolle spielt, ist er einem internationalen Kinopublikum bekannt. Seine Vielseitigkeit beweist Dominique Horwitz als Sänger, der ebenso die „Dreigroschenoper“ nach Brecht und Weill wie Chansons des unvergessenen Jacques Brel (auch in Wolfsburg) interpretiert. Zuletzt war er hier in einer fantastischen Leistung in „Me and the Devil“ zu sehen.

Die lautten compagney BERLIN ist eines der renommiertesten und kreativsten deutschen Barockensembles. Seit drei Jahrzehnten faszinieren die Konzerte unter der künstlerischen Leitung von Wolfgang Katschner ihre Zuhörer. Ganz gleich, ob als Kammerensemble oder als Opernorchester, mit ansteckender Spielfreude und innovativen Konzepten überwindet das Ensemble dabei immer wieder Grenzen und sucht die Begegnung mit neuen Klängen und anderen Künsten. Für ihre aufregenden
musikalischen Brückenschläge wurde das Ensemble mehrfach ausgezeichnet. Die CD-Einspielung des Programms Timeless , das Musik des Frühbarock mit Werken von Philip Glass vereint, erhielt 2010 den ECHO Klassik. Mit dem Gewinn des Rheingau Musikpreises 2012 verbindet sich eine Auszeichnung für die innovativen Konzertprogramme der lautten compagney. Die lautten compagney ist regelmäßig zu Gast auf bedeutenden nationalen und internationalen Konzertpodien und Festivals, so u.a. im Concertgebouw Amsterdam, im Wiener Musikverein, bei den Händel-Festspielen Halle, beim Rheingau
Musik Festival, beim Mosel Musikfestival und beim Oude Muziek Festival Utrecht. Zweimal jährlich laden Wolfgang Katschner und die lautten compagney zu AEQUINOX ein, den Musiktagen zur Tagundnachtgleiche im brandenburgischen Neuruppin. Seit 2014 sind die Barockmusiker auch das ensemble in residence des Festivals Alter Musik Bernau. Bereits mehrfach präsentierte sich die lautten compagney beim Barock-Fest “Winter in Schwetzingen”. Mit etwa drei bis vier CD-Veröffentlichungen pro Jahr bei den Labels dhm/Sony und Carus ist die lautten compagney auf dem internationalen
Markt präsent.

Mit Dominique Horwitz, Sprecher (Conférencier Puck), Marielou Jacquard, Sopran (Titania, Wolfsmann, Löwe), Suse Wächter, Puppenspiel (Michael Jackson, Dr. Sigmund Freud u. a.) und der lautten compagney Berlin

Inszenierung: Christian Filips

Hier können sie sich einen Trailer zur Inszenierung ansehen >>

lautten compagney Berlin | Wolfgang Katschner

Bildnachweis: Horwitz: Ralf Brinkhoff; lautten compagney: ida zenna

Termine Spielort Karten
Di 30.10.2018
um 19.30 Uhr
bis ca. 21.40 Uhr
» ics Großes Haus

NEU! ICS-DOWNLOAD FÜR IHREN KALENDER

Mit der Funktion ics-Download können Sie einzelne Vor­stellungs­termine oder ein gesamtes Abonnement in fast jedes aktuelle Kalender­programm übertragen.

Nutzen Sie bitte für Ihre Auswahl die blau markierten ics-Verlinkungen.

Karteninfo

Der Online-Kartenverkauf für die Spielzeit 2018/2019 startet am 01. September 2018!
Richten Sie Ihre Kartenwünsche bitte an karten@theater.wolfsburg.de oder telefonisch an 05361 2673-38.