10. Brunchkonzert: „Baroque-Connection“

11:30 Uhr

10. Brunchkonzert: „Baroque-Connection“

AUSVERKAUFT

Im 10. Brunchkonzert erklingen barocke Miniaturen. Sie bezeichnen in der klassischen Musik ganz allgemein ein kurzes Musikstück für ein oder wenige Instrumente. Miniatur wird synonym für Begriffe wie musikalische Skizze, Impromptu, Bagatelle, Rhapsodie oder Etüde verwendet. Metzler Musik Chronik beschreibt die Charakterstücke der französischen Lautenisten im 17. Jahrhundert sowie die „Programmstücke“ der französischen Komponisten Couperin und Jean-Philippe Rameau als frühe Miniaturen. Auch einige Werke von Carl Philipp Emanuel Bach und Ludwig van Beethovens Bagatellen werden diesem Begriff zugeordnet.

Die locker-informative Moderation übernimmt wieder der Braunschweigische Orchesterdirektor Martin Weller, die Theatergastronomie sorgt für das leibliche Wohl.

Mit Günther Westenberger (Flöte), Josef Ziga (Violine), Christian  Bußmann (Violoncello), Christopher Lichtenstein (Cembalo)

Moderation: Martin Weller

Die Karten sind aus organisatorischen Gründen nur im Vorverkauf erhältlich! Das Haus öffnet bereits um 10.30 Uhr. In der Zeit bis zum Beginn des Konzertes steht für die Konzertbesucher schon ein Frühstücksbuffet bereit. Getränke sind im Preis nicht enthalten und müssen gesondert gezahlt werden!

Programm:
Mittägliche Miniaturen von Marc-Antoine Charpentier, Gottfried Heinrich Finger, Georg Philipp Telemann, Sebastian Bodinus u.a.

Staatsorchester Braunschweig

TermineSpielortKarten
So 25.04.2021 11:30 Uhrics Foyer